Vorstellung von DIGEST und COPE auf der ADAS & Autonomous Vehicle Conference in Stuttgart

(Kommentare: 0)

Digitale Zwillinge und Collective Perception sind weitere, wesentliche Technologiebausteine am Weg zur Vision Zero und zur stetigen Erweiterung der ODD (Operational Design Domains) von automatisierten Fahrzeugen mit Hilfe von passenden vernetzten C-ITS und V2X-Services.

ANDATA wird am 13.6.2023 ab 14:15 die Projektergebnisse von COPE (Collective Perception zur Vermeidung von Kollisionen mit ungeschützten Verkehrsteilnehmern) und DIGEST (Digitaler Zwilling der Verkehrsinfrastruktur) auf der ADAS & Autonomous Vehicle Conference im Messezentrum in Stuttgart vorstellen.

Dabei geht es vor allem um die Gestaltung von Digitalen Zwillingen der Verkehrssinfrastruktur und die Unterstützung von vernetzten, automatisierten Fahrzeugen durch Infrastrukture-Services mit Informationen über die Straße aus originaler Quellen von den Autobahnbetreibern. Gemeinsam mit den Projektpartnern der FH Oberösterreich vom Logistikum Steyr, dem DLR, HiTec, consu, Joanneum Research und swarco wurden Grundlagen geschaffen, sodass Informationen von ISAD (Infrastructure Support for Automated Driving) zur einfachen Erweiterung der ODD automatisierter Fahrzeuge vertrauenswürdig und sicher werden können.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.